Kinga Tóth
Maislieder

lied einundsiebzig

mit in tonerde ein getunkten fäden flicken wir die krater
mit in öl eingetunkten fäden stopfen wir
erdbeben steinschlag zerklüftung austrocknung
bärenklauen grüne rezeptoren befeuchten
die erdbrocken glitschen die steinplatten ein
die erdteile trennen sich wieder ab ihre tektonik
schneidet neue kontinente aus zuerst kommen
die wandervögel sie lassen ihre eier zwischen steinen fallen
die urreptilien erwärmen die seegewässer die gemüseerzeuger
am ufer schließen in der neuwirtschaft mit heilkräutern
einen vertrag ab die kuhmägen schweben im trog
nicht mehr bei der reinigung würgen wir grasknödel
graspilzfäden auf den platz der tiere hoch
wir rollen waschnüsse auf unsere wurmfortsätze
filtern sammeln die luft mit farnen zur heillösung
kochen wir den pilz aus und wir träumen obst

Kinga Tóth hat diese Gedichte in deutscher Sprache verfasst. Sie war 2018/19 Grazer Stadtschreiberin, im Rahmen dieses Stipendiums sind die Maislieder entstanden.


Kinga Tóth, geboren 1983 in der westtransdanubischen Stadt Sárvár, Ungarn, Studium der Sprachwissenschaften. Sie ist Autorin, unterrichtet deutsche Sprache und Literatur und arbeitet als Journalistin. Kinga Tóth schreibt in den Sprachen Ungarisch, Deutsch und Englisch, vor allem Lyrik aber auch Kurzgeschichten und Theaterstücke und arbeitet spartenübergreifend. So performt sie ihre lyrischen Texte häufig mit Soundunterstützung und hat einige ihrer Gedichtbände selbst illustriert. 

Sie tritt mit ihren Performances international auf, ist Songwriterin und nimmt neben dem Tóth Kina Hegyfalu-Projekt auch an weiteren Musikprojekten wie 33 astral bodies, Tuning Ballerina, Control mit Silvia Rosani und Neuhaut teil.

Kinga Tóth ist Mitglied der József Attila Vereinigung für junge Schreibende, sie erhielt u.a. den Hazai Attila Preis, 2013 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude, 2017 Stipendiatin des Literarischen Colloquiums Berlin, 2018/19 Grazer Stadtschreiberin, 2019/20 Literaturbeauftragte des Forum Stadtpark, 2020 Hugo-­Ball-­Förderpreis der Stadt Pirmasens.

Veröffentlichungen (Auswahl):
Zsúr. Gedichte mit Illustrationen (Prae Kiadó 2013)
Allmaschine. Gedichte (Akademie Schloss Solitude 2014)
All Machine. Gedichte (Magvetö Kiadó 2014)
Wir bauen eine Stadt. Gedichte, Grafik, Fotos (Parasitenpresse 2016)
Village 0-24. Gedichte, Grafik und Soundkunst (Melting Books Publisher 2016)
Party. Gedichte mit Illustrationen (Bird LCC Publishing House 2017)

InhaltMit vier Grafiken von Kinga Tóth und acht Birnholzschnitten von Christian Thanhäuser
Jahr2019
ISBN978-3-900986-97-1
Umfang112 Seiten
Format145 × 235 mm
BindungFadenheftung

24 €

Per Mail bestellen