Nazar Hončar

Dichter noch dichter

„Sinnverdichter, Buchstabenspieler, . . . Harlekin . . . postmoderner Alchemist“ (Birgit Pölzl)

Nazar Hončar (1964 – 2009), geboren in Lviv/Lemberg, Ukrainistikstudium in Lviv, Lyriker, Essayist, Konzeptkünstler. BU-BA-BU-Preisträger für das schönste Gedicht des Jahres 1989, 2007/2008 Grazer Stadtschreiber.

Im postum zusammengestellten Band finden sich eine Auswahl seiner poetischen Texte sowie ein Essay, in dem der Autor durch die unterirdischen Höhlenlabyrinthe wandert und nach verwandten Seelen Ausschau hält.

Dieses Buch erscheint in Kooperation mit dem Internationalen Haus der Autorinnen und Autoren Graz.
Aus dem Ukrainischen von Chrystyna Nazarkewytsch.

Fadenheftung mit Büttenumschlag und Original-Holzschnitt
Mit Federzeichnungen von Christian Thanhäuser
ISBN 978-3-900986-74-2, 128 Seiten

20 €