Esther Kinsky

kő növény kökény

Gedichte

Erstveröffentlichung

die sanften die samtnen
schlehen verkrustetes blau fast
schwarz im gestrüpp
frostbrandig dornig am
wegsaum und
gleislängs ungehöriges
verswort zum widerborstenen
splitter-im-aug

Esther Kinsky ist Autorin von Lyrik, Prosa und Kinderbüchern und auch literarische Übersetzerin von Prosa und Lyrik aus verschiedenen Sprachen. Ihre letzten Veröffentlichungen sind, der Gedichtband Am kalten hang. Viagg’ invernal, die Übersetzung der autobiographischen Fragmente des englischen „peasant poet“ des 19. Jahrhunderts, John Clare : Reise aus Essex. Berlin 2017, sowie Hain. Geländeroman. Berlin 2018, ausgezeichnet mit dem Düsseldorfer Literaturpreis und dem Preis der Leipziger Buchmesse. Sie lebt in Wien und im Friaul.

Zehn Birnholzschnitte von Christian Thanhäuser im Text und ein Original-Holzschnitt am Umschlag
ISBN 978-3-900986-93-3, 60 Seiten, Umschlag in Handsatz und Buchdruck, Fadenheftung

20 €