Krystyna Dąbrowska

Austausch der Fenster

Gedichte
Aus dem Polnischen von Renate Schmidgall

Distanz

Ich habe von einem Botaniker gehört,
der die Flora stillgelegter Bahngleise erforscht.
Und ich versuche herauszufinden, was gewachsen ist
auf der Strecke der längst vergangenen Liebe.
Ich bücke mich, notiere sorgfältig
die klugen Namen der Heilkräuter,
plötzlich reißt ein scharfer Wind das Blatt weg,
und das Donnern der Räder trifft mich.

Krystyna Dąbrowska,
geboren 1979 in Warschau, wo sie auch lebt. Lyrikerin, Übersetzerin, Kritikerin. Studium an der Akademie der Schönen Künste in Warschau. Sie veröffentlichte vier Gedichtbände, für Weiße Stühle erhielt sie den Koscielski-Preis sowie (ex aequo mit Lukasz Jarosz) den Wislawa-Szymborska-Preis. Aus dem Englischen hat sie Gedichte von W. C. Williams, Thom Gunn, Charles Simic, Elizabeth Bishop u. a. übersetzt.

Auf deutsch erschienen ihre Gedichte in Akzente, Manuskripte, Sinn und Form sowie eine kleine Auswahl in der Reihe Wo Lyrik zuhause ist in Wien.

Acht Federzeichnungen von Christian Thanhäuser im Text und ein Original-Holzschnitt am Umschlag
ISBN 978-3-900986-95-7, 104 Seiten, Umschlag in Handsatz und Buchdruck, Fadenheftung

24 €